TingDing Upcycling

Aus Hemden werden Kleider, aus Kleidern werden Pullover, aus Pullovern Röcke und umgekehrt. Die Beschaffenheit der alten Klamotte gibt hierfür die Orientierungslinie vor. TingDing geht es um das Bewusstsein für die Klamotte an sich. Momente, Erinnerungen und Erlebnisse und keine Modetrends sind es, die die Kleidungsstücke prägen und die individuelle Erscheinung fördern.

Philippe Werhahn „upcycled“ unter dem Label TingDing bereits seit 2006, schon während seines Fashion & Textlie Design Studiums an der IED Moda Lab Milano fertigte Werhahn anfangs aus seinen Wg-Zimmer heraus, seit 2009 aus seinem Atelier in Berlin, Neukölln. Keine Ästhetik ohne Ethik. TingDing kreiert zeitlose Damenbekleidung in nachhaltigem Stil. Aus Alt wird Neu. Alttextilien werden aus ihrem Zusammenhang gerissen und durch upcycling zu neuen Unikaten arrangiert. Die Erinnerungen, die mit der alten Kleidung zusammenhängen, bekommen also ein neues Gewand.

„Wasting waste is a waste of resources“

Allgemein betrachtet wird beim Upcycling Abfall als Material für die Schaffung neuer Produkte verwendet. Im Gegensatz zu recycling ist ein deutlich geringerer Energieaufwand nötig um Neues zu schaffen. Außerdem wird die Qualität des Abfalls nicht gemindert sondern gesteigert. Die  ausrangierten Kleidungsstücke werden als Spende zum TingDing Laden/Atelier gebracht und direkt vor Ort vom Modemacher Werhahn begutachtet und sortiert, anschließend an der Schneiderpuppe weiterverarbeitet und im Laden ausgestellt, verkauft und gegebenenfalls den Wünschen der jeweilige Kundin angepasst.

Gebrauchsspuren des Ausgangsmaterials werden zum Stilmittel und zur Designsprache

„Der Genuss des Wiedererkennens ist unvergleichlich.“ Im Gegensatz zur industriellen Herstellung bietet Werhahn durch Transparenz, Authentizität und Identifikation dem Kunden die Möglichkeit jeden Arbeitsschritt im TingDing Atelier nachzuvollziehen.

Warum dem bereits bestehenden Wäschekorb noch mehr hinzufügen?

Bei Alttextilien verlängert und belebt Werhahn den Lebenszyklus eines ausrangierten Kleidungsstückes neu. Alleine in Deutschland fallen pro Jahr 700.000 Tonnen Gebrauchtkleidung an, also ca. zehn kg pro Person. TingDing bietet von daher seinen Kunden an, ihre ausrangierten Klamotten wieder in den Kreislauf zu bringen; statt unbedacht eine Textil-„Wiederverwertungs- Mafia" durch Wegwerfmentalität zu unterstützen. Derartige Firmen verdienen mit ausrangierter Kleidung schmutziges Geld durch textile Reimporte u. a. nach Afrika und zerstören damit heimische Märkte. TingDing ist ein Symbol für Nachhaltigkeit und selbsterklärend spiegeln die Kleidungstücke das wieder. 

 

Kommentare: 5
  • #5

    A R Khan (Donnerstag, 05 Januar 2017 07:16)

    Dear Sir/Madam

    Happy new year.
    We would like to introduce Glory Apparels.

    Glory Apparels, managed by Bangladeshi specialists on
    international trading of clothing with the experience of 8 years,
    ensures to grow the relationship in real time between European customers
    and the Bangladeshi manufacturers.

    Our service mainly based on the research of below fields:

    Ø SOURCING

    Ø COMPETITIVE PRICE

    Ø QUALITY

    Ø DELIVERY

    Our experts always find better way and products for you in recent
    markets since fashion trend is always changing. We focus on the
    Garments, Fashion, Uniform, Workwear, Corporate Wear and the Home
    Textile.

    Eagerly waiting for your feedback and your valuable inquiry. Every new
    inquiry is respected with high importance.

    Any suggestion from you would be highly appreciated.

    Thanks and Best Regards,

    With best regards

    Mr. AR Khan
    GLORY APPARELS
    House:71, Road:7,Block:H
    Banasree, Dhaka – 12 19
    B A N G L A D E S H
    Contact: +8801911119112
    info@gloryapparels.com
    www.gloryapparels.com

  • #4

    Agustina Comas (Mittwoch, 07 September 2016 23:04)

    Hi! This is Agustina Comas, owner of https://www.facebook.com/COMAS.upcycling/, an upcycling brand based in São Paulo, Brazil.

    In October we are going to Tranoï Show in Paris to showcase our products together with Japonique, a Brazilian kimono brand.

    I’m writing to ask for a buyer’s name and email so we can send you the official invitation for the salon,

    Hope hearing from you soon,

    Thank you very much,
    Agustina

    C(+)MAS - http://comas.com.br
    Agustina Comas + Diretora Criativa
    contato@comas.com.br
    +5511 993 168 731

  • #3

    hanna (Samstag, 23 April 2016 06:29)

    Beautiful things &ideas tingding thank you from australia. Look me up!

  • #2

    annaestanyiborra (Mittwoch, 13 Mai 2015 11:22)

    www.modestany.com
    http://t-shirthandmade.blogspot.com

  • #1

    cloe (Mittwoch, 26 März 2014 13:35)

    Good evening,


    I'm Chloe, the person in charge of the Amanda's Chic Marketing Department, Fashion and Lifestyle Editor of the New Yorker magazine Vanderlove (www.vanderlove.com)
    Where she does interviews with fashion designers and articles for brands, she also has this blog http://fashionroomlounge.blogspot.com, where collaborates with
    different brands showing their clothing, accessories and products.

    She is interested in your company and in a mutual cooperation, which would consist on you send the articles what you want to promote, and she write a post
    and share in her social platforms. Amanda attends fancy events, posing for ad campaigns, and blogging from Fashion Weeks.


    May be we can collaborate each other,

    I am looking forward to hearing from you

    Best regards.

    Cloé

    Marketing Department
    Amanda Chic
    Fashionroomlounge Community Manager
    Fashion and Lifestyle Editor Vanderlove